Skip to main content

#Klimastreik am 20. September: Zusammen mit Fridays for Future auf die Straße!

Streiken und Corona – wie ist das möglich?

Wir fühlen mit allen Menschen, deren Situation aktuell nicht einfach oder deren Gesundheit bedroht ist. Die letzten Monate haben uns gezeigt, wie verwundbar wir selbst, unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft sind. Sie haben uns auch gezeigt, wie viel wir gemeinsam bewegen können, wenn wir eine Krise als Bedrohung unseres Lebens anerkennen und die Politik mutig handelt.

Auch wenn Corona im Zentrum der täglichen Berichterstattung steht, sorgt sich weiterhin der Großteil der Bevölkerung um unser Klima. Vielleicht ging es auch Dir so. Du hast Dich in den letzten Monaten eingeschränkt gefühlt, Deinen Protest auf die Straße zu bringen? Nun ist endlich die Zeit gekommen. Es gibt wieder etwas, was Du tun kannst! Sei am 25.09. beim Klimastreik in Deiner Nähe mit dabei.

Wenn Du persönlich die Corona-Regeln beherzigst, leistest Du einen wichtigen Beitrag dafür, die Gemeinschaft zu schützen. So ist es auch beim Klima: Deine Teilnahme am Streik macht einen großen Unterschied – denn sie ist ein notwendiger Schritt zum Stoppen der Klimakrise!

So schützen wir die Gesundheit Deiner Lieben und das Klima

  • Alle Klimastreiks sollen Corona-konform und dezentral stattfinden. 
  • Dafür wollen die Veranstalter*innen von Fridays for Future einen kreativen Protest organisieren.
  • Besonders wichtig ist die Einhaltung folgender bewährter Maßnahmen: Abstand, Hygieneregeln und Alltagsmaske.

Auch bei der Vorbereitung und Mobilisierung für die Streiks möchten wir gemeinsam auf Infektionsschutz achten.

  • Deswegen gibt es für diesen Streik keine Abholstationen – dafür liefern wir Dir Dein Mobi-Paket direkt nach Hause.
  • Bitte achte beim Auslegen der Flyer und Aufhängen der Plakate auf ausreichend Abstand, trage eine Alltagsmaske und wasche Dir davor und danach gründlich die Hände. Wir bitten Dich, die Flyer nur auszulegen und nicht direkt an Interessierte zu verteilen, um das Ansteckungsrisiko zu verringern.

Du gehörst zur Risikogruppe? So kannst Du trotzdem beim Protest dabei sein!

  • Dafür gibt es so viele Möglichkeiten! Schon indem Du Dein Profilbild auf Facebook anpasst, zeigst Du Deinen Freund*innen, dass Dir der Klimastreik am Herzen liegt.
  • Werde auf Facebook, Twitter, Instagram und Co aktiv. Sharepics findest Du hier.
  • Mach Deinen Mailabbinder schick und weise so mit einem Bild und einem Satz auf den Klimastreik hin.
  • Setze am Streiktag eine Abwesenheitsnotiz in Dein Mail-Postfach mit dem Hinweis, dass Du heute online mitstreikst.
  • Falls Du eine eigene Webseite betreust, kannst Du einen Klimastreik-Webbanner auf der Startseite einfügen.
  • Und natürlich: Erzähle Deinen Freund*innen, Kolleg*innen und Deinem Netzwerk, warum für Dich Klimaschutz so wichtig ist und rufe zum Mit-Streiken auf.
  • Es wird einen Livestream geben, der nicht nur den Protest in Deutschland, sondern auch aus vielen Ländern außerhalb Europas, in Dein Wohnzimmer holt. Wir machen gemeinsam eine kleine Reise rund um die Welt. Den Link zum Livestream wirst Du am 25.9. hier sowie auf unserer Startseite finden können. Das ist dir noch nicht genug?
  • An den Tagen vor dem Streiktag kannst Du bereits Vorbereitungen treffen – ganz in Ruhe, alleine und mit ausreichend Abstand. Schmücke bereits rechtzeitig Deine Wohnungstür, Dein Fenster, Deinen Postkasten, Deine Straße oder Zäune in der Nähe mit Plakaten, Flyern oder Stickern. All dieses Material kannst du kostenlos hier bestellen. So gehst du sicher, dass Deine Nachbar*innen frühzeitig vom Streik erfahren und vielleicht auch mit dabei sind.
  • Freund*innen von Dir gehen zum Streik? Dann lass dich doch virtuell mitnehmen! Ihr könntet einen Video-Call einrichten, durch den Du den Streik miterleben und per Lautsprecher sogar für alle hörbar Deinen Lieblingsdemospruch rufen kannst.

Deine Streikbegleitung gehört zur Risikogruppe? Werdet Buddies und seid zusammen beim Streik dabei!

  • So geht’s: Eine Person von Euch streikt von zu Hause, eine Person am Veranstaltungsort.
  • Du bist zu Hause und unterstützt bei den Vorbereitungen: Schilder basteln, Mobi-Paket bestellen, Social Media-Posts vorbereiten und Co.
  • Dein Buddy nimmt an einer der dezentralen Aktionen teil. Er schickt dir regelmäßig Fotos und Videos, aus denen Du dann tolle Social Media-Posts basteln kannst.
  • Nach dem Streik kannst Du Deinem Buddy erzählen, welche der Eindrücke aus den weltweiten Streiks des Livestreams Dir besonders in Erinnerung geblieben sind.

Du bist gut vorbereitet, jetzt geht’s los!

In diesem besonders kreativen und dezentralen Protest kannst Du Dich auf einzigartige Weise mit Deinen Ideen und Fähigkeiten einbringen. Gemeinsam können wir die Klimakrise noch stoppen!

© Chris Grodotzki / Campact